Smaragd-Ring von Goldschmiede Neundlinger

Material: 585er Palladiumweißgold, Edelstahl, Silber, Smaragd mit 1,6ct., 51 Brillanten mit zus. 0,67ct.
Preis: 11.900,- Euro

Goldschmiede Neundlinger
Pfarrgasse 19, 4600 Wels
Tel: +43 7242 55719
www.neundlinger-design.at

449 Stimmen

Über das Schmuckstück


Millionen von Jahren war dieser edle Smaragd in der Erde unsichtbar vor den Blicken der Menschen verborgen. Das habe ich auch im Design aufgegriffen und den Edelstein  in der Tiefe des Ringes eingelagert. Mit der Betätigung eines Schiebers öffnen sich vier Flügel und ganz zum Schluss tritt der grüne Stein, wie aus dem Nichts, ans Tageslicht!  Der Träger kann also selbst entscheiden, wer dieses Kleinod erblicken darf und unterstreicht damit die Besonderheit des Edelsteines.
Die oberen Leisten des Ringes sind aus geschwärztem Silber mit Struktur. Eine Erinnerung an meine Lehrzeit bei der Linzer Fima Drobny, wo ich viel Silberschmuck geschmiedet habe.

Die Geschichte dazu


Die Machart und Materialwahl dieses Schmuckstückes spiegeln die letzten 35 Jahre meines Goldschmiededaseins wider!
Der Ring besteht aus  Palladiumweißgold, meinen liebsten Edelmetall, das in meiner Werkstätte auch am häufigten verarbeitet wird.
Die Mechaenk wurde aus Edelstahl gefertigt. Nach meiner Meisterprüfung als Goldschmied, arbeitete ich ein Jahr als Schlosser in der Firma meiner Frau, im Landmaschinenhandel. In dieser Zeit waren Eisen und Stahl mein Arbeitsmaterial, welches sich auch bei Schmuck immer wieder als sehr praktisch erweist.
Der Smaragd steht dafür, dass Edelsteine in meiner Arbeit während der letzten Jahre eine immer größere Rolle gespielt haben. Bei den von uns angefertigten Schmuckstücken handelt es sich inzwischen oft um Juwelen.

Hier können Sie ein Video über die Funktion dieses besonderen Smaragd Rings sehen: