Lisa Horak-Homm

Freiheitsplatz 1, 2340 Mödling
Tel.: +43 (0)2236 / 41553
http://www.juwelier-homm.at
Gründungsjahr: 1975

162 Stimmen

Über


Durch meine Fachprüfung „Diamant“ in Linz habe ich mich auf den Verkauf und die Beratung zum Thema Diamanten spezialisiert, dazu gehört auch die Beratung beim Thema Trauringe und Verlobung. Ich arbeite aber auch auf der Werkbank fleißig mit. Dazu gehören unter anderem kleine Schmuckreparaturen, Batterie- und Uhrbandtausch, Produktentwicklung und die Kreation neuer Schmuckstücke für unsere eigene Hommlineshopserie. Außerdem verwalte ich alle Social Media Kanäle, bin für den Auftritt und die Präsenz bei Hochzeitsmessen und Veranstaltungen verantwortlich und kümmere mich zusätzlich um den Einkauf neuer Waren. Zu meinem Aufgabenbereich zählt weiters der direkte Kontakt mit unseren Goldschmieden. Für unsere Kunden erstelle ich Kostenvoranschläge, Zertifikate und Dokumente zur Wiederbeschaffung. Natürlich bin ich auch in allen Bereichen des Verkaufs tätig und wickle den Ankauf und die Prüfung von Bruchgold ab.

Mein Ziel ist es das Unternehmen weiterhin zu modernisieren. Mit Einzug von Social
Media und dem Onlineshop ist ein erster Schritt getan. Laufende Kooperationen bieten die Chance zur Akquise von Neukunden und zum Knüpfen von wichtigen Kontakten in der Branche. Auch im Geschäft wurde die Trauringlounge bereits einmal von mir umgebaut, hier folgt jedoch bald die nächste Ausbaustufe. Da wir immer mehr Zulauf im Bereich Verlobung und Trauringberatung haben, war es mir wichtig, hier für mehr Kapazitäten zu sorgen um den Kunden eine ruhige, entspannte und vor allem familiäre und herzliche Atmosphäre zu bieten. Bei uns können die Kunden abseits vom vielleicht sonst oftmals hektischen Alltag in aller Ruhe den einen richtigen Ring auswählen. Ich möchte hier den Namen „Homm“ und die damit verbundene persönliche Beratung noch mehr stärken.

Nach dem Start des von mir erstellten Onlineshops und dem starken Ausbau unserer Social Media Aktivität möchte ich die daraus gewonnen Kunden natürlich auch bei uns im Geschäft willkommen heißen. Hier wird also umgebaut, modernisiert und auf neue Präsentationstechniken gesetzt. Aber auch der
Wohlfühlfaktor darf nicht zu kurz kommen, indem unser gemütlicher Loungebereich von mir erweitert wird. In weiterer Folge soll der Name Homm immer mehr zur Marke werden. Von mir designte Produkte im Geschäft und auch online verstärken diesen Trend. Die Vertriebswege sollen weiter ausgebaut werden, Kooperationen mit Partnern aus der Branche, wie zum Beispiel Wedding Planner, Fotografen, Visagistinnen, Fachgeschäften für Brautmode, Hochzeitsdekorateure, usw. sollen unseren Erfolg auf breite Beine stellen.

Diese Kooperationen erlauben uns mittlerweile, auf ein immer größer werdendes Netzwerk von Multiplikatoren zugreifen zu können. Die enorme Umsatzsteigerung im Bereich der Trauringkunden zeigt hier ganz klar, dass der eingeschlagene Weg unbedingt fortgesetzt werden muss. Das Feedback, das wir auf Instagram und Facebook erhalten, ist extrem wertvoll. Dass auch auf Messen und bei Veranstaltungen das gleiche extrem positive Feedback zu hören ist, freut mich dabei besonders. Somit können wir sicher sein, dass es nicht nur ein paar freundliche Worte für einen herzlichen Betrieb sind, sondern die Kunden sich bei uns tatsächlich wohl fühlen und auch hier einkaufen. Die meisten Kunden, die sich bei uns beraten lassen, kaufen auch bei uns ein. Ein größeres Lob für unser Konzept und meinen Einsatz kann es nicht geben. Hinzu kommt, dass wir mittlerweile nicht nur selbst aktiv auf Veranstalter zu gehen, sondern sich diese auch von sich aus an uns wenden. Dass wir besonders in diesen Bereichen als starke Marke gesehen werden, macht uns besonders stolz.

Wenn man in Betracht zieht, dass ich 2019 vorsichtig auf einer einzigen Messe begonnen habe, den Social Media Kanal erst seit Sommer 2019 aktiv betreibe und den Onlineshop erst im November eröffnet habe,
ist der Erfolg überwältigend. Immer wieder hören wir von Kollegen aus der Branche, dass es immer schwerer wird. Natürlich steckt sehr viel Arbeit dahinter, diese scheint sich jedoch auszuzahlen. Von Umsatzeinbußen sind wir somit bisher verschont geblieben. Wir nutzen die schwächeren Monate abseits vom Weihnachtsgeschäft und der Hochzeitssaison, um unseren Auftritt weiter zu stärken und unsere
Vertriebskanäle zu optimieren. Der Erfolg ist bereits zu spüren. Der größte Fehler von mir war es sicher, nicht früher und intensiver auf Hochzeitsmessen mitgewirkt und mit Kooperationspartnern zusammengearbeitet zu haben. So haben wir zum Beispiel den Andrang auf der Messe in der Burg Perchtoldsdorf massiv unterschätzt und wurden von den Messebesuchern sprichwörtlich überrannt. Das mag zwar schön klingen und ist auch sicher besser so als umgekehrt, ich muss mir aber eingestehen das Potential hier völlig falsch eingeschätzt zu haben. Es gilt also noch deutlich mehr Erfahrung zu sammeln um auf solche Events und Projekte besser vorbereitet zu sein.

Die Vision