Besuche die Website

MY MAGPIE Vienna

Stefanie Klausegger
Zollergasse 28
1070 Wien

Voten 214 Stimmen

Über mich


Meine Idee ist es, Architektur neu zu interpretieren, sie tragbar zu machen und meinen Kundinnen und Kunden zu ermöglichen, sich mit einem Stück Wiener Tradition zu schmücken. Wichtig ist mir dabei auch der Tragekomfort, ganz nach dem Leitsatz von Otto Wagner: „Etwas Unpraktisches kann nicht schön sein“.

Daraus ergibt sich auch die besondere Herausforderung bei meinen Schmuckstücken: massive architektonissche Elemente, von denen ich mich inspirieren lasse, in feine, elegante Schmuckstücke zu übertragen. Hier spielen die Proportionen eine wesentliche Rolle! Darüber hinaus, ist nicht alles, was sich am Computer konstruieren lässt, tatsächlich umsetzbar. Es benötigt viel Geschick beim Modellieren und mehrere Prototypen, bis ein Schmuckstück in Serie gehen kann.

Meine Geschichte


Mir ist es ein Anliegen Architektur, Kunst und Kultur tragbar zu machen. Alle Schmuckstücke sind besonders leicht und kaum spürbar. Das 3D Druck Verfahren “SLS” (Selektives Lasersintern) bietet viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Fertigungstechniken. Es eröffnet die Möglichkeit, komplexe Formen zu erstellen, Abfall zu vermeiden und Produktionszeiten zu verkürzen. Durch dünne Wandstärken ist eine große Designfreiheit und Detailgenauigkeit gegeben. Die fertig gedruckten Stücke werden im Anschluss geglättet und gefärbt.
Durch eine lokale Fertigung in Kleinserie werden zusätzlich Transportwege vermieden. Darüber hinaus ist die Flexibilität des Materials für meine Armreifen von besonderer Bedeutung da ich ohne Verschlüsse auskomme.