Besuche die Website

Platinring “Blue to Yellow” von Pejrimovsky & Co

Material: Iridiumplatin 800/200, Diamant blau, Diamant gelb, 100 kleine, natürlichfärbige Diamanten

Preis auf Anfrage

Pejrimovsky & Co Goldschmiedekunst seit 1988
Oberhof Schattseite 64, 9363 Metnitz
juwelen@pejrimovsky.at

Gründungsjahr: 1988

Voten 135 Stimmen

Über das Schmuckstück


Dieser Platinring präsentiert einen blauen und einen gelben Diamanten im Tropfenschliff. Zusätzlich wurden 100 kleine, natürlichfärbige Diamanten im Farbverlauf rund um den Ring arrangiert.

Als Material dient Iridiumplatin, das im Verhältnis 800 zu 200 legiert und im glühenden Zustand handgeschmiedet wurde. (Schmelzpunkt 18.40o C, Dichte 21,67g/cm2). Der Rohling hatte dabei ein Gewicht von über 60g Platinlegierung, über 30g davon endeten als „Feilung“, der fertige Ring wiegt so knapp unter 30g. Nach 80 intensiven Arbeitsstunden war der Gegenstand mit der Werkverzeichnisnummer 2676 fertig für den nächsten Arbeitsschritt. Wegen der Ästhetik und der besseren Tragbarkeit wurde beim justieren der Steine bewusst darauf verzichtet, die Bohrungen komplett durch den Ring zu tätigen.

Zwei verschiedene Fasstechniken wurden angewandt: Krappen halten die beiden Eyecatcher sicher fest, die kleinen Diamanten im Brillantschliff wurden mit jeweils vier Stichen befestigt. Interessant ist auch die matte Oberfläche der Außenseite des Rings um die Brillanz der Steine besser zur Geltung zu bringen, die Innenseite ist hochglanzpoliert genauso wie die Krappen der Hauptsteine.

Die Geschichte dazu


Alles begann mit meiner Frage an einen Freun, ob er etwas benötigen würde. Die lustig gemeinte Antwort war „ Ja, einen blauen Diamanten“. Aus dieser Unterhaltung 2019 sollte ein aufsehenerregendes Schmuckstück entstehen, angefertigt und finalisiert 2021/2022.
Der Ausgangspunkt war ein tropfenförmiger Diamant mit 0,56 ct. natural fancy deep blue, zu dem 2021 ein passender Tropfen mit 0,70 ct. in natural fancy vivid yellow gefunden wurde. Bald war die Idee da, einen Ring mit einem Farbverlauf von blau zu gelb mit Diamanten zu schaffen. Nach langer Suche aus einer Menge von über 8,50 ct. von Brillanten mit 1,30 mm Durchmesser wurden 100 Steine selektiert, welche den Farbverlauf bilden sollten. Aus dem tropfenförmigen Schliff der beiden Diamanten ergab sich der spannende Querschnitt des Ringes.